Lankwitz Horns unter neuer musikalischer Leitung

Am 22.08.2020 „feierten“ die Lankwitz Horns ihr 18 jähriges Bestehen. Wenn man volljährig wird, möchte man es ja gewöhnlich ausgiebig feiern – mit Musik, den Anekdoten von damals, als Rolf Tischer mit einer Gruppe von damals 14 MusikerInnen zusammenkam und den Grundstein legte. Was daraus geworden ist, kann sich sehen lassen.

Aber es soll nicht nur Zeit für einen kleinen Rückblick sein. Wie geht es weiter? Als neuer musikalischer Leiter hat Lutz Wolf im vergangenen Jahr die Aufgabe übernommen. (Siehe hierzu auch den Artikel aus dem Kirchenfenster -> Medienecho). Er studiert mit uns unser Programm ein, macht neue Arrangements für uns, so dass unsere musikalische Entwicklung fortgesetzt wird. Es ist ein großes Glück für uns, mit Lutz einen professioneller Trompeter und Arrangeur gefunden zu haben, der so wundervoll zu uns passt.

Für die sonstigen organisatorischen Themen hat sich rund um Torsten Pinkert ein kleines Organisationsteam gegründet. Da sieht man mal, worum sich Rolf Tischer in den letzten Jahren alles gekümmert hat. Da gibt es einiges zu verteilen.

Aber keine Sorge: Rolf Tischer ist natürlich weiterhin Herz und Seele der Lankwitz Horns. Jetzt kann er das genießen, was ihm viel Freude macht: mit seinen Horns zu musizieren. Als Saxophonist ist er weiterhin in unseren Reihen und nach wie vor der gute Geist. Mit seiner Musikalität, Geduld und Inspiration können wir uns die Horns ohne ihn auch gar nicht vorstellen.

Leider ist unser Geburtstag sehr ruhig, viel zu ruhig ausgefallen. Ungeduldig warten wir darauf, endlich wieder proben und auftreten zu können. Wird der Frühling es vielleicht wieder ermöglichen, dass wir am Donnerstag Abend wieder zu kleinen Probeeinheiten im Freien zusammenkommen? Oder feiern wir alle gemeinsam wieder einen Gottesdienst unter freiem Himmel? Wir hoffen es alle so sehr.